22:55 19 April 2019
SNA Radio
    Polizeieinsatz in Gelsenkirchen (Archivbild)

    Bombendrohung in Gelsenkirchen: Bahnhofstraße abgesperrt, Großsupermärkte geräumt

    © AFP 2019 / dpa / Caroline Seidel
    Panorama
    Zum Kurzlink
    12290

    Nach einer Drohung gegen ein Geschäft in Gelsenkirchen hat die Polizei die Bahnhofstraße abgesperrt und mehrere anliegende Geschäfte geräumt. Dies teilte die Polizei von Nordrhein-Westfalen mit.

    Neben der Bahnhofstraße wurden auch Klosterstraße, Arminstraße, Beskenstraße und Preuteplatz von der Sperre betroffen.

    Neues zum Thema: Die Polizei hat die Beendung des Einsatzes und die Aufhebung aller Sperren verkündet. 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Grusel-Fund in Niedersachsen: Schüler entdecken beim Müllsammeln eine Leiche<<<

    Wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ mitteilte, sei ein Spürhund vor Ort im Einsatz. Ob die Drohung per Mail oder per Telefon eingegangen sei, sei bislang unklar.

    Dem Blatt zufolge sind die Geschäfte Primark, TK Maxx und diverse Mobilfunkgeschäfte geschlossen, während die Räumung im Gange ist. Die Absperrungsfläche betrage demnach 150 Meter. Die Feuerwehr ist 

    ​​>>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Bombendrohung in Regionalexpress: Rechtsextreme bekennen sich<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Räumung, Absperrung, Bombendrohung, Gelsenkirchen, Deutschland