21:18 05 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6657
    Abonnieren

    In einem Bordell in Moers am Niederrhein hat es offenbar einen Beziehungsstreit gegeben, der tödlich endete. Ein Mann hat auf zwei Frauen eingestochen. Eine der beiden verstarb an ihren Verletzungen im Krankenhaus.

    Laut Medienberichten hat ein Mann in dem Bordell am Samstagabend mit einem Messer auf zwei Prostituierte eingestochen.

    Wie die Polizei mittlerweile bestätigte, sei das erste Opfer seine 31-jährige Ex-Freundin gewesen. Eine 38-Jährige eilte ihrer Kollegin bei dem Angriff zu Hilfe, wurde jedoch dann selbst zum Opfer.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wien: Illegaler Migrant tötet Frau, nachdem sie seinen Penis als klein bezeichnet<<<

    Der Tatverdächtige fügte den beiden Frauen schwere Verletzungen zu, dennoch konnten sie in einen benachbarten Imbiss fliehen, wo Rettungskräfte alarmiert wurden. Die Ältere der beiden Frauen starb jedoch wenig später im Krankenhaus.

    Der 46 Jahre alte Verdächtige, der in Duisburg lebte, konnte zunächst flüchten, wurde aber wenig später festgenommen.

    Laut dem Staatsanwalt handelt es sich bei allen drei Beteiligten um Rumänen.

    Auch konnten die Ermittler bestätigen, dass beide Frauen in dem Bordell gearbeitet hatten.

    Am Sonntag sollte ein Haftbefehl beantragt werden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Dann würde es schwierig“: Bürgermeisterin fürchtet Freispruch im Chemnitz-Prozess<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an russischem Staatsbürger bei Wien: Zweite Festnahme erwirkt
    Sowjetischer Einmarsch in Ostpolen 1939 machte Sieg über Faschismus möglich
    „Chance nicht wieder verpassen“: Schäuble wirbt für Ausbau der Währungsunion zur Wirtschaftsunion
    Russe in Österreich auf offener Straße erschossen – Ermittlungen im Gange
    Tags:
    Tote und Verletzte, Messerangriff, Bordell, Niederrhein, Moers