04:21 20 April 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Parlamentswahl in Israel, Secret Service Chef geht, Lufthansa-Maschine kehrt um

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1710

    +++ Parlamentswahl in Israel begonnen +++ Nach US-Heimatschutzministerin geht auch Secret-Service-Chef +++ Anführer der Demokratiebewegung in Hongkong schuldig gesprochen +++ Lufthansa-Maschine kehrt um +++ Gletscher verlieren 335 Milliarden Tonnen Eis im Jahr

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze was in der Nacht zum Dienstag geschehen ist.

    Parlamentswahl in Israel begonnen

    Zum Auftakt der Parlamentswahl in Israel haben heute landesweit mehr als 10.700 Wahllokale geöffnet. Rund 6,3 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, die 120 Mitglieder der Knesset in Jerusalem neu zu bestimmen. Die Wahllokale bleiben bis 21.00 Uhr (MESZ) geöffnet. Direkt danach werden erste Prognosen veröffentlicht. In letzten Umfragen lag das Mitte-Bündnis des Ex-Militärchefs Benny Gantz, Blau-Weiß, vorn. Die rechtskonservative Likud-Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu kam erst an zweiter Stelle.

    Nach US-Heimatschutzministerin geht auch Secret-Service-Chef

    Nach US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen räumt auch der ihr unterstellte Direktor des Secret Service, Randolph Alles, seinen Posten. Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, teilte mit, Alles werde in Kürze aus dem Amt scheiden. Gründe wurden – wie schon im Fall von Nielsen – nicht genannt. Trump hatte gestern verkündet, dass Nielsen ausscheiden werde.

    Anführer der Demokratiebewegung in Hongkong schuldig gesprochen
    Viereinhalb Jahre nach der „Regenschirm-Bewegung“ für mehr Demokratie in Hongkong sind neun Anführer der damaligen Proteste schuldig gesprochen worden. Ein Gericht der chinesischen Sonderverwaltungsregion verhängte die Urteile heute wegen Aufwiegelung und zum Teil auch Verschwörung zur Störung der öffentlichen Ordnung. Unter den Angeklagten sind Abgeordnete des Parlaments, Akademiker sowie Studentenführer. Die Strafen wurden zunächst nicht verkündet. Ihnen droht bis zu sieben Jahre Haft.

    Auf dem Weg nach São Paulo: Lufthansa-Maschine kehrt um

    Technische Probleme haben eine Lufthansa-Maschine auf dem Weg von Frankfurt in die brasilianische Millionenmetropole São Paulo zur Umkehr gezwungen. Die Crew von Flug LH506 habe sich aufgrund von technischen Unregelmäßigkeiten zur Rückkehr entschieden und vorsorglich eine sogenannte Luftnotlage erklärt, sagte eine Lufthansa-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur heute. Die Maschine sei am Morgen um 0.15 Uhr wieder in Frankfurt gelandet.

    Gletscher verlieren 335 Milliarden Tonnen Eis im Jahr

    Schmelzende Gletscher haben den Meeresspiegel zuletzt um im Schnitt fast einen Millimeter im Jahr steigen lassen. Nach neuen Schätzungen verlieren sie dabei jährlich 335 Milliarden Tonnen Eis. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus Zürich, die Satellitenmessungen und Beobachtungen vor Ort ausgewertet haben. Die Daten belegten, dass der jährliche Verlust der Gletschermasse weltweit in den vergangenen 30 Jahren deutlich zugenommen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren