11:23 20 November 2019
SNA Radio
    Gerichtsurteil

    Terrorprozess: Deutsche IS-Anhängerin wegen Kindermord vor Gericht

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1241
    Abonnieren

    Vor dem Oberlandesgericht (OLG) München hat am Dienstag der Prozess gegen eine junge Deutsche begonnen, die als IS-Anhängerin im Irak dabei zugesehen haben soll, wie ein kleines, jesidisches Mädchen qualvoll verdurstete. Dies berichten die deutschen Medien.

    Die Bundesanwaltschaft werfe der 27-Jährigen aus Niedersachsen, die sich dem IS* im Irak angeschlossen haben soll, Mord, Kriegsverbrechen und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vor.

    Die Angeklagte soll im Sommer 2015 gemeinsam mit ihrem Mann ein kleines Mädchen aus einer Gruppe jesidischer Kriegsgefangener als Sklavin gekauft haben. Weil das Kind ins Bett gemacht hätte, soll der Mann es zur Strafe in sengender Sonne ohne Nahrung und Wasser angekettet haben, wo es verdurstete. Weil die Angeklagte nichts dagegen unternommen haben soll, wird ihr Mord durch Unterlassen vorgeworfen.

    In dem aufsehenerregenden Verfahren soll auch die Mutter des Mädchens als Nebenklägerin auftreten – eine ihrer Anwältinnen ist die bekannte Menschenrechtlerin Amal Clooney. „Jesidische Opfer warten schon viel zu lang auf ihre Gelegenheit, vor Gericht auszusagen“, sagte Clooney laut einer gemeinsamen Mitteilung der Nebenklage und der jesidischen Organisation Yazda.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Sechsjähriges Mädchen totgeprügelt – Polizei lässt verdächtigen Stiefvater entkommen <<<

    Nach Angaben von Yazda handelt es sich um die weltweit erste Anklage wegen Straftaten von IS-Mitgliedern gegen die religiöse Minderheit der Jesiden.

    * Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kind, Mord, Opfer, München