05:01 16 Juni 2019
SNA Radio
    Conor McGregor (l.) und Khabib Nurmagomedow beim Kampf (Archivbild)

    Ursache für Niederlage gegen Nurmagomedov? McGregor erinnert sich an Fussbruch

    © REUTERS / Stephen R. Sylvanie-USA TODAY Sports
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1115

    Der irische MMA-Fighter Conor McGregor hat in seinem Twitter-Account mitgeteilt, dass er sich drei Wochen vor dem Kampf gegen den Russen Khabib Nurmagomedov den Fuß gebrochen hätte.

    „Ich habe mir drei Wochen vor dem Kampf den Fuß gebrochen“, twitterte der Ire. „Trotzdem war ich auf den Beinen und versetzte den letzten Schlag des Abends. Gegen seinen Blutbruder (den Bruder von Khabib – Anm. d. Red.). Ich bin mit dem Verlauf des Wettkampfs zufrieden und habe eine Lehre daraus gezogen. Aus dem Kampf und, was noch wichtiger ist, aus meiner Vorbereitung darauf“, schrieb er weiter.

    Am 6. Oktober 2018 hatte der russische UFC-Kämpfer Khabib Nurmagomedov bei der UFC 229 in den USA den Iren Conor McGregor besiegt und seinen Titel als UFC-Champion im Leichtgewicht verteidigt.

    Im Anschluss an den Kampf eskalierte die Situation: Khabib sprang in die Zuschauermenge und löste eine wüste Schlägerei mit dem Team McGregors aus. Mehrere Personen stürmten zudem das Octagon und attackierten McGregor.

    Gemäß dem Vertrag muss Nurmagomedov einen weiteren Kampf unter der Schirmherrschaft der UFC durchführen. Im Januar hatte der Vater und Trainer des Kämpfers, Abdulmanap Nurmagomedov, gegenüber russischen Medien gesagt, den nächsten Kampf werde Khabib nicht eher als Ende August bzw. September führen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Er rang mit Bären von Kind an“: McGregor erklärt Niederlage gegen Khabib<<<

    Conor McGregor ist ein ehemaliger UFC-Champion. Der 30-jährige Ire hatte seine MMA-Karriere 2008 begonnen und sich den UFC-Gürtel in zwei Gewichtsklassen geholt. Er gewann 21 von seinen insgesamt 25 MMA-Kämpfen. Die im Kampf gegen Khabib erlittene Niederlage war für ihn bisher die schwerste.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bruch, Kampf, Khabib Nurmagomedov, Conor McGregor, USA