22:43 19 April 2019
SNA Radio
    Augsburg, Bayern (Archivbild)

    Mord liegt 26 Jahre zurück: Freier in Bayern zu lebenslanger Haft verurteilt

    CC BY-SA 2.0 / Photocapy / Augsburg at night
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5303

    In Augsburg ist ein Freier wegen Mordes an einer Prostituierten zu lebenslanger Haft verurteilt worden – und zwar 26 Jahre nach der eigentlichen Tat. Das Landgericht Augsburg erklärte den 50 Jahre alten Deutschen aufgrund von Indizien für überführt.

    Die Prostituierte hatte laut der dpa Anfang der 90er Jahre auf dem Augsburger Straßenstrich gearbeitet. In einer Nacht im September 1993 sei sie erwürgt und ihre Leiche etwa 15 Kilometer vom Tatort entfernt abgelegt worden.

    Trotz aufwendiger Ermittlungen habe die Polizei damals den Fall nicht klären können. Vor einigen Jahren sei der ungeklärte Mordfall wieder aufgerollt worden, da die Polizei auf neue DNA-Spuren an der Kleidung des Opfers gestoßen war. Dies habe dann zu der Festnahme geführt.

    In dem Prozess soll der Angeklagte zu dem Mordvorwurf geschwiegen haben. Die beiden Anwälte des Mannes hatten Freispruch für ihren Mandanten verlangt. Die Indizien würden für eine Verurteilung nicht ausreichen, meinten die Verteidiger.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren