08:50 24 April 2019
SNA Radio
    Russische Kosmonauten bei der Eröffnungszeremоnie von Gagarin-Park auf Kreta

    Russische Kosmonauten pflanzen Bäume auf Kreta – Kirchenoberhaupt begrüßt „Brüder”

    © Foto: Russische Botschaft in Griechenland
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5564

    Ein Juri-Gagarin-Park ist am Sonntag in der Stadt Iraklion auf der griechischen Insel Kreta eröffnet worden. Die Oliven im neuen Park haben russische Kosmonauten gepflanzt. Der Erzbischof Irénée, Oberhaupt der Kirche von Kreta, hieß die „russischen Brüder“ willkommen.

    Die Bäume wurden von Fjodor Jurtschichin, Anton Schkaplerow, Oleg Artemjew sowie von dem Arzt und Forschungskosmonauten Michail Potapow gepflanzt.

    Einige Hunderte Einheimische waren zur Park-Eröffnung gekommen, und es gab so viele Menschen, die sich mit den russischen Kosmonauten fotografieren lassen wollten, dass die Veranstalter sie bitten mussten, auf den Abschluss der Zeremonie zu warten.

    Der Kosmonaut Fjodor Jurtschichin, der griechische Wurzeln hat, wandte sich auf Griechisch an die Anwesenden.

    „In Europa sagt man, dass Russen sehr aggressiv sind. Ich will Ihnen sagen – nein, das stimmt nicht. Wir, die Russen, sind äußerst freundlich, weil wir gern Bäume pflanzen, aber keine Atomwaffe“, sagte der Kosmonaut bei Applaus und Lachen der Anwesenden.

    An der Zeremonie nahmen die Ministerin für Tourismus, Elena Kundura, der Gouverneur von Kreta, Stavros Arnaoutakis, der Bürgermeister von Iraklion, Vassilis Lambrinos, und der Erzbischof von Kreta, Irénée, teil.

    Die Ministerin für Tourismus, Kundura, sagte, dass sich die russischen Kosmonauten in Griechenland wie zu Hause fühlen können.

    „Der Juri-Gagarin-Park wird ständig wachsen. Und ich möchte von hier – von Kreta aus – eine Message an ganz Griechenland, ganz Europa, an die ganze internationale Öffentlichkeit richten – eine Message des Friedens, der Freundschaft, der Zusammenarbeit“, sagte Kundura.

    Der Erzbischof von Kreta Irénée betonte, dass Griechenland und Russland christlich-orthodoxe Länder seien, und dass er sich sehr über die Einheit der beiden Völker freue und glücklich sei, die „Brüder aus Russland“ begrüßen zu können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Bombendrohung: Condor-Flugzeug mit 270 Passagieren an Bord landet auf Kreta
    Immer näher …: US-Aufklärungsjets trafen auf Militärbasis auf Kreta ein
    USA, Griechenland und Deutschland führen Militärübungen auf Kreta durch
    Großbrand an Universität Kreta – VIDEO
    Tags:
    Juri-Gagarin-Park, Bäume pflanzen, Message, Freundschaft, Frieden, Stavros Arnaoutakis, Irénée, Elena Kundura, Michail Potapow, Fjodor Jurtschichin, Kreta, Griechenland