10:32 25 April 2019
SNA Radio
    VW-Logo

    „Schwerer Betrug” bei Diesel-Affäre: Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn erhoben

    © REUTERS / Fabian Bimmer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3354

    Im Zuge der Ermittlungen zum Diesel-Skandal ist Anklage gegen den früheren Volkswagen-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn erhoben worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit.

    Unter anderem geht es um den Vorwurf des schweren Betrugs.

    Insgesamt gebe es fünf Beschuldigte. Unter ihnen sei auch Winterkorn.

    „Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat nach Teilabschluss ihrer Ermittlungen im NoX-Verfahren zum sogenannten 'Diesel-Skandal' Anklage gegen fünf Beschuldigte vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Braunschweig erhoben. Unter ihnen befindet sich auch der ehemalige Vorstandsvorsitzende Dr. Winterkorn”, so die Staatsanwaltschaft im Wortlaut.

    Einigen der Beschuldigten wird zudem Untreue, Steuerhinterziehung und mittelbare Falschbeurkundung vorgeworfen.

    Im Moment wird jedoch nicht präzisiert, um wen es sich dabei handelt.

    Das zuständige Landgericht Braunschweig muss nun über die Zulassung der erhobenen Anklage entscheiden.

    Weitere Sputnik-Artikel:

    >>>Diesel-Skandal: VW verliert Milliarden Euro<<<

    >>>VW-Friedhof? 350.000 Autos auf riesigen Flächen in USA abgestellt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Diesel-Affäre, Anklage, VW-Konzern, Martin Winterkorn