00:33 21 Juni 2019
SNA Radio
    Satellit in Umlaufbahn (Symbolbild)

    Zerstörung des Satelliten Intelsat 29e im All gefilmt – VIDEO

    © Foto: Roscosmos/Fedor Yurchikhin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1308

    Das Portal ExoAnalytic Solutions, das Objekte in der Erdumlaufbahn observiert, hat die Zerstörung des geostationären Kommunikationssatelliten Intelsat 29e per Video aufgenommen und auf YouTube verbreitet.

    Auf dem Video ist zu sehen, wie sich mehrere Fragmente vom Gerät trennen. Die auf dem Video eingefangene Zerstörung des Satelliten habe etwa vier Stunden gedauert. Daraufhin habe der Weltraumapparat die Geschwindigkeit seiner Drift von 0,5 Grad pro Tag auf ein Grad pro Tag erhöht.

    Indes gab der Betreiber des Satelliten Probleme mit dem Apparat zu. Zu den möglichen Ursachen für technische Störungen würden ein Zusammenstoß mit Weltraummüll und der Einfluss eines Kleinstmeteoriten gezählt.      

    Zurzeit versuchen der in Luxemburg ansässige Satelliten-Betreiber Intelsat sowie der US-amerikanische Produzent Boeing, wieder Kontakt zu dem Satelliten aufzunehmen.      

    Intelsat 29e ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit des International Telecommunications Satellite Consortium (Intelsat). Der Weltraumapparat war im Januar 2016 mit einer Ariane 5-Trägerrakete vom Raketenstartplatz Centre Spatial Guyanais in Kourou, Französisch-Guayana, in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht worden. Die Betriebsdauer des Satelliten beträgt 15 Jahre.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Weltraum, Zerstörung, Satellit, Satelliten-Betreiber Intelsat, Französisch-Guayana, USA