01:01 17 Juni 2019
SNA Radio
    Rettungsdienste am Ort des Großbrandes im Notre-Dame de Paris

    Wie in Paris? – Berliner Feuerwehr zu Bränden in der Hauptstadt - INTERVIEW

    © Sputnik / Julien Mattia
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Alexander Boos
    Der verheerende Brand in Notre-Dame – Ursachen, Geschehen, Folgen (20)
    36624

    Der Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat gezeigt: Flammen machen in Großstädten auch vor historischen Gebäuden nicht halt. Die Feuerwehr in Paris hat schnell reagiert. Sputnik hat bei der Berliner Feuerwehr nachgefragt: Wie bekämpft Berlin ähnliche Feuer? „Wir sind gut gerüstet“, so Feuerwehrsprecher Karsten Göwecke im Interview.

    „Wir sind darauf vorbereitet, in allen Berliner Gebäuden Brandbekämpfungsmaßnahmen durchzuführen“, erklärte Karsten Göwecke, Ständiger Vertreter des Landesbranddirektors bei der Berliner Feuerwehr, gegenüber Sputnik am Dienstag mit Blick auf den gelöschten Notre-Dame-Brand mitten in der französischen Hauptstadt. „Dazu gehören komplexe Gebäude, Gebäude mit Kulturgut und eben auch Kirchen.“ Sollten – was niemand hofft – Brände wie jüngst in Paris beispielsweise den Berliner Dom oder die Gedächtniskirche treffen, wäre die Berliner Feuerwehr sehr gut vorbereitet.

    „Die Gedächtniskirche ist eher ein unproblematisches Objekt, weil der Bereich, wo sich Menschen aufhalten, zum Teil modernisiert ist. Da sind keine Probleme zu erwarten.“

    Grundlagen der Taktik

    Die „Grundlagen der Taktik“ seien für die Feuerwehrleute stets gleich. Egal, ob die Berliner Feuerwehr nun Brände in einer modernen Bank oder einer historischen Kirche lösche. „Wir machen schon Unterschiede bei den Objekten, zwischen einem Ein-Familien-Haus, einem Hochhaus, einer komplexen Verkaufsstätte, einem Bahnhof oder einem Objekt, in dem es Kulturgut gibt. Hier gibt es bereits Unterscheide bei der Alarmierung der notwendigen Einsatzmittel.“

    >>>„Das Schlimmste wurde verhindert“: Feuerwehr gewinnt Kampf gegen Brand in Notre-Dame<<<

    Die Berliner Feuerwehr verzeichne täglich über 1.000 Alarmmeldungen. „In Berlin sind jeden Tag etwa  500 Feuerwehrleute im Dienst, allein bei der Berufsfeuerwehr. Wenn wir die Freiwillige Feuerwehr dazu alarmieren, würden wir sehr schnell um die 300 zusätzliche Einsatzkräfte im Dienst bekommen.“

    Berlin und Paris im Vergleich

    Letztlich lasse sich die städtische Feuerwehr-Struktur von Berlin nicht mit der in Paris vergleichen. In der Bundeshauptstadt ergänze die Freiwillige Feuerwehr viele Bereiche und Einsätze der Berufsfeuerwehren. Das fehle jedoch in Paris.

    Bei der Löschung des Feuers von Notre-Dame „waren 400 Einsatzkräfte im Einsatz. Das würde für Berlin bedeuten: Für solch ein Einzelereignis ist es unproblematisch, 100 Einsatzkräfte zu haben. Darüber hinaus ziehen wir dann die Freiwillige Feuerwehr hinzu. Wir wären sicherlich bei so einem Ereignis wie jetzt in Paris bei einer Grenze gewesen, aber personell hätten wir keine Unterstützung angefordert. Was denkbar wäre, dass wir zusätzliche Spezialeinheiten angefordert hätten.“

    Neue Investitionen für Berliner Feuerwehr

    Die Feuerwehr in Berlin sei chronisch überlastet und „wird seit vielen Jahren kaputt gespart“, kritisierte Marcel Luthe (FDP), Politiker im Berliner Abgeordnetenhaus sowie innenpolitischer Sprecher seiner Fraktion, gegenüber Sputnik in einem früheren Interview den rot-rot-grünen Senat.

    „Wir befinden uns zur Zeit in einem massiven Stellenaufbau, da hat sich sehr viel getan“, entgegnete Feuerwehrsprecher Göwecke. Dies sei in den letzten Jahren erkannt worden. Im Bereich der technischen Ausstattung gebe es jedoch einen Investitionsstau. „Wir waren letztes Jahr in der Situation, dass das Durchschnittsalter unserer Einsatzfahrzeuge immer höher geworden ist. Das hat die Politik inzwischen erkannt.“ Es seien dafür bereits Investitionen von über 100 Millionen Euro eingeplant. Im Bereich der Wachen und Feuerwehrhäuser „sind auch erste wichtige Schritte getan wurden. Etliche Wachen wurden saniert, schon seit Jahren läuft ein Sanierungsprogramm. Da gibt es natürlich auch weiterhin hohen Investitionsbedarf. Wir brauchen sehr dringend eine Ertüchtigung unserer Feuerwehrschule.“

    Erst am Dienstag meldete der „Deutschlandfunk“, dass bundesweit fast 530 Fahrzeuge für den Brand- und Katastrophenschutz fehlen.

    Das Radio-Interview mit Karsten Göwecke zum Nachhören:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Der verheerende Brand in Notre-Dame – Ursachen, Geschehen, Folgen (20)
    Tags:
    Feuerwehr, Gefahr, Großbrand, Notre-Dame, Berlin, Paris, Frankreich, Deutschland