Widgets Magazine
18:04 21 August 2019
SNA Radio
    Kampfjet Su-35

    Russland schließt Lieferung von Su-35-Kampfjets an China ab

    © Sputnik / Witalij Ankow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71301

    Russland hat alle 24 Jagdflugzeuge vom Typ Su-35 an China geliefert. Dies berichten russische Medien unter Berufung auf die jüngsten Aussagen des Chefs des Waffenexporteurs Rosoboronexport, Alexander Michejew.

    Er bestätigte, dass Russland bereits alle Maschinen an China geliefert habe. Zuvor war in den russischen Medien eine mit der Situation vertraute Quelle mit der gleichen Information zitiert worden. Diese Quelle teilte unter anderem mit, dass die Umsetzung des Vertrags, der nicht nur die Lieferung der Flugzeuge vorsieht, im Jahre 2020 abgeschlossen werden soll.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA warnen Ägypten vor Kauf von russischen Su-35-Kampfjets<<<

    Der Vertrag mit dem russischen Rüstungsunternehmen Rosoboronexport über die Lieferung von 24 Jagdflugzeugen mit einem Gesamtwert von rund 2,5 Milliarden US-Dollar wurde im November 2015 abgeschlossen.

    China ist der erste ausländische Kunde, der die Su-35 bestellt hatte. Zuvor hatten amerikanische Militärexperten erklärt, das Vorhandensein russischer Kampfflugzeuge dieses Typs habe Chinas Streitkräfte im asiatisch-pazifischen Raum maßgeblich gestärkt. Zudem hatten sie die Su-35 als „Alptraum und Kopfschmerzen“ für die amerikanische Luftwaffe in Asien bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lieferung, Su-35, Alexander Michejew, Russland, China