05:53 23 April 2019
SNA Radio
    Männer

    Forscher nennen Anzeichen für frühzeitigen Tod bei Männern

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41634

    Forscher haben festgestellt, dass der Puls höher als 75 Schläge pro Minute bei Männern im Ruhezustand ein Anzeichen für den drohenden frühzeitigen Tod sein kann. Dies meldet das Fachportal „MedicalXpress“.

    So hatten die Forscher beispielsweise während des 1973 gestarteten Projektes willkürlich Männer im selben Alter ausgewählt, die 1943 in Göteborg in Schweden geboren wurden. Insgesamt haben an der Studie 798 Patienten teilgenommen. Jeder von ihnen berichtete im Fragebogen über seine Lebensweise, das Stressniveau und die Geschichte der Herz-und Kreislauferkrankungen in der Familie.

    Die Forscher teilten sie nach der Herzschlagfrequenz in vier Gruppen auf: Die erste mit 55 Schlägen und langsamer, die zweite mit 55-65, die dritte mit 65-75 und die vierte mit über 75 Herzschlägen pro Minute.

    Im Laufe der Studie bemerkten die Fachleute, dass viele Männer, deren Pulsschlag über 55 lag, rauchten, wenig aktiv und öfter dem Stress ausgesetzt waren. Dabei war die Sterblichkeitsrate wegen diverser Herzerkrankungen und anderer Gründe in der Gruppe mit über 75 Herzschlägen pro Minute doppelt so hoch als in der Gruppe mit einer Herzschlagfrequenz unter 55 Schlägen pro Minute.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Studie: Lärmbelastung gefährdet Herz und Blutgefäße
    Russlands Chefkardiologe nennt tödlichste Herz-Kreislauf-Erkrankungen
    Speisewürze mit wundervoller Wirkung für Herz – Forscher
    Gefährden Eier das Herz aller Menschen gleichermaßen? – Forscher erläutern
    Tags:
    Herzschlagfrequenz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Frühtod, MedicalXpress, Göteborg, Schweden