Widgets Magazine
08:23 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in Londonderry

    Nordirland: Frau bei Ausschreitungen ermordet – Polizei spricht von „terroristischem Vorfall“

    © AP Photo / Niall Carson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1425
    Abonnieren

    Wie die Polizei bekanntgab, ist in der nordirländischen Stadt Londonderry in der Nacht auf Freitag eine junge Frau erschossen worden.

    „Leider kann ich bestätigen, dass eine 29 Jahre alte Frau bei einer Schießerei in Creggan (Bezirk der Stadt Londonderry in Nordirland – Anm. d. Red.) getötet worden ist“, so der Sprecher der lokalen Polizei, Mark Hamilton. Die Behörden behandeln demnach den Tod der Frau als „terroristischen Vorfall“.

    ​Zuvor hatte die Polizei via Twitter mitgeteilt, dass in Creggan Brandsätze geschleudert und mehrere Schüsse abgefeuert worden seien. Im Netz erschienene Fotos zeigen brennende Autos, gepanzerte Polizei-Einsatzfahrzeuge sowie bewaffnete Sicherheitskräfte.

    ​Zu den Hintergründen gaben die Behörden zunächst keine Details preis. Die Zeitung „The Daily Telegraph“ schreibt unter anderem, dass es während Krawallen im Vorfeld des Jahrestages des Osteraufstandes von 1916 zu dem Mord gekommen sei.

    Der Osteraufstand von 1916 war ein Versuch militanter irischer Republikaner, die Unabhängigkeit Irlands von Großbritannien gewaltsam zu erzwingen. Obwohl militärisch fehlgeschlagen, gilt er als Wendepunkt in der Geschichte Irlands, der dann letztlich 1922 zur Unabhängigkeit als Irischer Freistaat führte. Der Aufstand dauerte vom Ostermontag, dem 24. April 1916 bis zum 29. April 1916 an. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Polizei, Ausschreitungen, Tod, Frau, Großbritannien, Nordirland