08:07 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 034
    Abonnieren

    Ein Bus ist in eine Menschenmenge in der japanischen Großstadt Kobe auf der Insel Honshu gerast. Ein Mensch ist dabei getötet worden. Dies berichtet der TV-Sender NHK am Sonntag.

    Demnach ereignete sich der Vorfall nahe des Bahnhofs Sannomiya. Eine Person sei dabei getötet und sieben weitere verletzt worden. Der 64-jährige Busfahrer sei am Unfallort festgenommen worden. Zu den Ursachen des Vorfalls werde ermittelt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA: Fahrer rast absichtlich in Menschenmenge – FOTOs<<<

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: St. Petersburg: Auto rast in Passanten – US-Bürger und Russin getötet — VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Bus, Menschenmenge, Todesopfer, Tote, Verletzte, Japan