SNA Radio
    Der britische Schauspieler Michael Gambdon (Archivbild)

    „Harry Potter“-Star Sir Michael Gambon an Alzheimer erkrankt?

    © AFP 2019 / Getty Images North America / Aaron Davidson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 011

    Sir Michael Gambon hat laut Medien wahrscheinlich eine seiner bekanntesten Rollen im „Harry Potter“-Film gespielt – er verkörperte ab dem dritten „Harry-Potter“-Film Professor Dumbledore.

    Vor vier Jahren hatte Sir Michael Gambon seine Theater-Karriere beenden müssen. Der Grund dafür erwies sich als ernst – er sah sich mit dem Problem konfrontiert, sich seine Rollentexte nicht mehr merken zu können. Dies schürte seine Angst, an der Alzheimer-Krankheit zu erkranken.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bücherverbrennung in Polen: „Hexenwerk“ Harry Potter in Flammen<<<

    Nun aber scheint sich seine Alzheimer-Angst bestätigt zu haben. Laut britischen Medien hat er die Rolle in einer neuen Comedy-Serie nicht mehr bekommen, nachdem er den Text immer wieder vergessen hätte.

    Gambon erzählte vor vier Jahren in einem Interview, dass er sich wegen des Verdachts, an Demenz zu leiden, von zwei Fachärzten hätte untersuchen lassen. Die Spezialisten hätten festgestellt und ihm versichert, dass er nicht an der neurodegenerativen Erkrankung leide, was er mit größter Erleichterung aufgenommen habe.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Harry-Potter-Star erklärt, warum er Filme mit sich selbst nicht mag<<<

    Damals hatte er sich für ein Hörgerät entschieden, durch das man ihm seinen Text vorsagen könnte, sollte er diesen vergessen. Doch Gambon hatte das Theater aus Angst, den Text vor den Zuschauern vergessen zu können, dann aber doch verlassen. Laut Medien hat er es nun nur mit TV- und  Kino-Rollen zu tun.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Theater, Alzheimer, Schauspieler, Harry Potter