06:33 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2401
    Abonnieren

    Im Nationalpark „Semlja Leoparda“ („Leopardenland“) im russischen Fernen Osten sind erstmals ein Leopard und ein Tiger in eine Fotofalle getappt. Das langersehnte Ergebnis sind Foto- und Videoaufnahmen.

    Die Bilder, die in dem zum Stadtkreis Wladiwostok gehörenden Teil des Naturschutzgebietes unweit der Amurbucht gemacht wurden, geben Aufschluss über die Populationen dieser und anderer Tiere und über ihr Leben in der freien Natur. Anhand des Foto- und Videomaterials konnte unter anderem das Leopardenmännchen Leo 65M identifiziert werden. Das Tier soll sich in guter physischer Verfassung befinden und offensichtlich keine Probleme mit der Jagd haben.

    Nach neuesten Angaben leben im „Leopardenland“ 91 erwachsene Leoparden und 22 Leopardenjunge sowie 30 erwachsene Amurtiger und neun Tigerjunge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Büffel spießt Löwin in südafrikanischem Nationalpark auf – VIDEO
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Tags:
    Nationalpark, Wildtiere, Leoparden, Tiger, Foto, Russland