Widgets Magazine
11:33 20 August 2019
SNA Radio
    FSB nimmt einen Terrorverdächtigen fest

    FSB: Zwei Terror-Zellen in Russland ausgehoben – Anschlag vereitelt

    © Sputnik / Russlands Inlandsgeheimdienst FSB
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91121

    Dem russischen Inlandsgeheimdienst FSB ist nach eigenen Angaben ein Coup gegen zwei Terror-Zellen im Land gelungen. Neun mutmaßliche Mitglieder der berüchtigten Terrormilizen IS* und Jama'at al-Tawhid wal-Jihad* wurden festgenommen. Einer der Verdächtigen gestand, einen Bombenanschlag per Drohne geplant zu haben.

    Eine verdeckte Zelle des Daesh (auch Islamischer Staat, IS*) sei im Nordkaukasus ausgehoben worden, teilte der FSB am Dienstag mit. Fünf mutmaßliche Mitglieder seien festgenommen worden. Bei Razzien in Machatschkala (Teilrepublik Dagestan) und Grosny (Tschetschenien) seien Bombenteile, Handgranaten und Minen sowie weitere Waffen sichergestellt worden. 

    Der Geheimdienst veröffentlichte zudem ein Video, auf dem einer der Verdächtigen zugibt, einen Bombenanschlag auf Sicherheitskräfte geplant zu haben. Er habe eine Bombe mit einem Quadrocopter ins Ziel schicken wollen, sagt der Mann.

    Eine weitere Terror-Gruppe wurde laut dem FSB in der Pazifik-Region Primorje entlarvt. Bei ihr soll es sich um einen Ableger der Terrororganisation Jama'at al-Tawhid wal-Jihad* handeln, die hinter den jüngsten Anschlägen in Sri Lanka vermutet wird. Vier Verdächtige wurden festgenommen.

    FSB nimmt mutmaßliche Islamisten auf der Krim fest >>

    „Zu der Gruppe gehörten vier Einwanderer aus Zentralasien“, teilte der FSB mit. Nach Angaben des Geheimdienstes planten die Verdächtigen Anschläge in Russland. Bei ihnen seien Bauteile von Sprengsätzen, Waffen und extremistische Literatur gefunden worden. Zum Zeitpunkt der Razzien machte der FSB keine Angaben. In beiden Fällen wird weiter ermittelt.

    * Beides Terrororganisationen, in Russland verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terroranschlag, FSB, Islamischer Staat