SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3211
    Abonnieren

    Zwei Verdächtige, nach denen im Rahmen der Ermittlungen zu den jüngsten Explosionen in Sri Lanka gefahndet wurde, sind am Sonntag festgenommen worden, wie das Nachrichtenportal „News 1st” unter Berufung auf die Polizei mitteilte.

    Bei den Festgenommenen soll es sich um zwei Brüder handeln – Mohamed Saadik Abdul Haq und Mohamed Saahid Abdul Haq.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Drei Explosionen erschüttern Sri Lanka<<<

    Die Beamten der Spezialkräfte sowie der Armee von Sri Lanka konnten die Festnahme dank einem Hinweis vornehmen, dass sich die Verdächtigen in einem Schuhgeschäft ihrer Verwandten versteckt hätten. Der Inhaber des Ladens sowie der Fahrer des Wagens, den die Verdächtigen benutzt hatten, wurden ebenfalls festgenommen.

    Am Samstag berichteten srilankische Medien, dass die Polizei drei weitere Verdächtige in Zusammenhang mit den Attacken festgenommen hatte. Zwei davon seien srilankische Bürger, der dritte Festgenommene stamme aus Bangladesch und wohne seit 2017 in Sri Lanka ohne Visum.

    >>>Mehr zum Thema: Nach weiteren Explosionen in Sri Lanka: 15 Tote bei Razzia entdeckt<<<

    Zuvor hatte das Nachrichtenportal „Ada Derana” gemeldet, dass alle acht Selbstmordattentäter identifiziert worden seien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    EU-Chefdiplomat erklärt Amerikas Zeitalter für tot
    Tags:
    Terrorverdächtige, Festnahme, Sri Lanka