Widgets Magazine
09:53 24 Juli 2019
SNA Radio
    UFC-Kämpfer Conor McGregor (Archivbild)

    McGregors „Armenier-Tweet“ weckt Empörung im Netz

    © AP Photo / John Locher
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2198

    Der irische Fighter Conor McGregor hat auf seinem Twitter einen Post über die Armenier geschrieben, in dem er die Fähigkeit dieser Nationalität zum Geldverdienen einschätzt, aber auch eine Warnung äußert.

    „Ich habe den ganzen Tag unter den Armeniern verbracht – mit Dillon Danis und den Kardashians. Legt euch nicht mit ihnen an. Richtige Geldverdiener, die beim Angriff kämpfen werden“, schrieb der ehemalige UFC-Champion.

    ​Dieser Tweet rief Empörung und Kritik seitens der Aserbaidschaner und der Türken hervor. Einige User, die mit solch einer Unterstützung des armenischen Volkes unzufrieden waren, äußerten Drohungen und Beleidigungen in ihren Kommentaren. Andere reagierten mit der Publikation von türkischen und aserbaidschanischen Nationalflaggen.

    Zuvor hatte der Jiu-Jitsu-Weltchampion und McGregors Trainer Dillon Danis zugegeben, dass er zur Hälfte Armenier sei. Die armenische Herkunft der Familie Kardaschjan ist allen seit langem bekannt: die Urgroßeltern von Kim Kardashian stammen aus dem Kars-Gebiet, das bis 1917 zum Russischen Reich gehörte und derzeit Teil der Türkei ist.

    >>>Mehr Artikel: Neuer Gegner bei UFC: Dieser Amerikaner wird bald Khabib herausfordern<<<

    McGregor ist am 14. Juni 1988 in Dublin geboren. Aktuell steht sein Name auf Platz acht der UFC-Liste der besten Fighter unabhängig von der Gewichtsklasse.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kim Kardashian, Dillon Danis, Armenier, MMA, UFC, Conor McGregor