Widgets Magazine
10:36 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Bau der Pipeline Nord Stream 2 (Archiv)

    Nord Stream 2: Verlegung der Pipeline in russischen Gewässern gestartet

    © Foto: Nord Stream/Axel Schmidt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31554
    Abonnieren

    Das Rohrlegeschiff Solitaire hat damit begonnen, die Gaspipeline Nord Stream 2 in russischen Gewässern zu verlegen. Dies geht aus einem auf der offiziellen Webseite des Projekts veröffentlichten Bericht hervor.

    Demzufolge soll Solitaire innerhalb eines Monats 100 Kilometer des ersten Stranges von Nord Stream 2 in russischen Hoheitsgewässern verlegen.

    Das der Schweizer Firma „Allseas“ gehörende Schiff werde sieben Tage die Wochhe rund um die Uhr in Betrieb sein. Bemerkenswert ist, dass nur die verlegte Gasleitung Kontakt zum Meeresboden haben werde, was es ermöglichen soll, die Auswirkungen auf die Umwelt und die Schifffahrt zu minimieren.

    Alle Arbeiten würden in Übereinstimmung mit Genehmigungen ausgeführt, die von staatlichen Behörden Russlands erteilt wurden. Während des Betriebs des Rohrlegeschiffes soll auch eine Sicherheitszone mit einem Radius von 1,85 Kilometern (1 Seemeile) eingerichtet werden.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Nord Stream 2 über neue EU-Regeln besorgt und kann notfalls gerichtlich einschreiten <<<

    Für den Bau von Nord Stream 2 werden Transportschiffe vom nächsten Logistikzentrum im finnischen Kotka aus die 12-Meter-Rohre mit einem Gewicht von jeweils 24 Tonnen liefern.

    Nord Stream 2 ist das Projekt einer Gaspipeline, die aus Russland über den Meeresgrund der Ostsee direkt nach Deutschland führt. Das Projekt wird von der Nord Stream 2 AG umgesetzt. Der russische Gasgigant Gazprom verfügt über 51 Prozent der Aktienanteile. Bis Ende 2019 ist die Inbetriebnahme der Pipeline geplant, deren Kapazität  55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr erreichen soll.

    Für Deutschland ist das Pipeline-Projekt besonders bedeutend, da die Bundesregierung den Ausstieg aus Atom- und Kohlekraftwerken bis 2038 beschlossen hat.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Lawrow beschwert sich über brüske US-Einmischung in Nord Stream 2 <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gewässer, Verlegung, Gaspipeline, Nord Stream 2