09:54 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2363
    Abonnieren

    Vor Mallorca ist es zu einem brisanten Vorfall gekommen, der für Aufregung auf der bei deutschen Touristen beliebten Urlaubsinsel gesorgt hat. Eine Fähre ist mit einem tonnenschweren Pottwal zusammengestoßen – das Tier erlag seinen Verletzungen.

    Wie die örtlichen Medien berichten, ist eine Fähre auf dem Weg von Palma de Mallorca nach Valencia bereits am Samstag mit einem etwa sechs Meter langen Pottwal zusammengestoßen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Reiseinsel Mallorca: Nach Alkoholverbot planen Behörden nun Rauchverbot an Stränden<<<

    Das Tier sei dabei schwer verletzt worden und verendete.

    Teile des Kadavers hefteten sich an den Schiffsrumpf  und wurden mit einem Kran im Hafen Valencia aus dem Wasser geborgen.

    Experten vermuten, dass der Pottwal vermutlich vor den Bug der Fähre „Forza“ geraten war und durch die Wucht des Aufpralls getötet wurde. Allein die in Valencia aus dem Wasser geborgenen Kadaver-Teile sollen zwischen sechs und sieben Tonnen gewogen haben.

    Die sterblichen Überreste des Pottwals sollen nun in einem Labor auf dem spanischen Festland untersucht und danach entsorgt werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wegen technischer Probleme: Boeing von Eurowings musste Mallorca-Flug abbrechen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Tags:
    Pottwal, Fähre, Unfall, Spanien, Mallorca