Widgets Magazine
23:01 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Leberkäse (Symbolbild)

    Ständiges Hungergefühl kann Zeichen einer gefährlichen Krankheit sein – Experte

    CC BY-SA 3.0 / Manfred&Barbara Aulbach / Leberkäse
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3294
    Abonnieren

    Das Hungergefühl nach einer Mahlzeit könnte auf die Entwicklung von Diabetes hindeuten. Darüber schreibt die Zeitung „Daily Express“ unter Berufung auf den britischen Arzt Matthew Capehorn.

    Seiner Meinung nach ist es sehr wichtig zu ermitteln, wie schnell nach einer Mahlzeit der Wunsch entsteht, wieder zu essen.

    Ein normales Abendessen sollte also sechs Stunden lang ein Sättigungsgefühl aufrechterhalten, so Capehorn.

    Ein wichtiges Anzeichen für Stoffwechselstörungen oder eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels sei starker Appetit vor dem Zubettgehen. Gleichzeitig könne das Hungergefühl bei Diabetes von anhaltendem Durst begleitet sein, auch wenn eine Person nicht viel salzige Nahrung zu sich nehme.

    „Wenn Ihr Körper jedoch den Zucker, die Sie zu sich nehmen, nicht korrekt metabolisiert und ihn als Brennstoff verwendet, fühlen Sie sich vielleicht ständig hungrig. Daher lohnt es sich immer, eine Diabetes-Diagnose in Betracht zu ziehen“, unterstrich der Experte.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: So einfach ist es, Diabetes und Fettleibigkeit loszuwerden <<<

    Das Hungergefühl ist Capehorn zufolge kompliziert. Man könne Hunger aus physiologischen Gründen haben – der Körper fordere dann auf, etwas zu essen, weil es ihm an Kraftstoff fehle.

     „Viele essen allerdings, wenn sie nicht wirklich hungrig sind –  aus Gewohnheit oder für den eigenen Komfort – und wir wissen, dass die emotionale Beziehung der Menschen zu Nahrungsmitteln zu den wachsenden Fettleibigkeitsraten in der Gesellschaft beiträgt.“

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: So sieht das perfekte Frühstück für Diabetiker aus <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hunger, Diabetes