11:03 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama

    „Blutiger Witz“: Olympioniken zornig über Weltrekord der Transgender-Gewichtheberin - FOTO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    241916
    Abonnieren

    Mary Gregory, eine Transgender-Gewichtheberin, hat ihren Erfolg beim Gewichtheben bekannt gegeben und damit den Zorn bei Teilnehmern Olympischer Spiele provoziert, berichten britische Medien.

    Auf ihrem Instagram-Account gab Mary Gregory an, sie habe an neun Turnieren unter der Schirmherrschaft der Raw Powerlifting Federation teilgenommen und bei jedem von ihnen gewonnen. Außerdem habe sie vier Weltrekorde gebrochen. 

    „Dies ist eine transgender-Frau, ein männlicher Körper mit männlicher Physiologie, der einen Weltrekord aufstellt und ein Frauenereignis in Amerika beim Powerlifting gewinnt. Eine Frau mit weiblicher Biologie kann da nicht mithalten. Es ist ein sinnloses unfaires Spielfeld“, schrieb die ehemalige Schwimmerin Sharon Davies, die bei den Olympischen Spielen Großbritannien vertreten hatte.

    Kelly Holmes, ehemalige britische Mittelstreckenläuferin, nannte die Siege von Mary  Gregory „blutiger Witz“ und schlug den biologischen Frauen vor, Wettkämpfe unter der Beteiligung von Trasgendern zu boykottieren.  

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland: Erste Grundschulen mit Transgender-Klos geplant

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    US-Aufseher: Deutsche Bank soll sich aus Russlandgeschäft zurückziehen
    Tags:
    Transgender, Olympier, Gewichtheber