12:03 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6560
    Abonnieren

    Eine Gruppe Nato-Schiffe mit der dänischen Fregatte „Tethys“ an der Spitze ist nach Informationen der Monitoring-Ressource Intel Sky & Air in die Ostsee eingelaufen.

    Die dänische Fregatte soll die Minensucher-Gruppe aus den Niederlanden, Belgien, Norwegen und Deutschland begleiten.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Nato bereitet sich auf Minenabwehrmanöver in östlicher Ostsee vor <<<

    ​Laut dem offenen Service MarineTraffic, der Positionsdaten und Bewegungen von Schiffen verwaltet, durchfuhr die Marinegruppe am Mittwochabend die Straße von Öresund. Derzeit würden sich die Schiffe auf der dänischen Insel Bornholm befinden.

    Am 18. April war eine Nato-Marinegruppe mit dem Zerstörer „USS Gravely“ (USA) und den Fregatten „Pulaski“ (Polen), „Gökova“ (Türkei) und „Juan de Borbón“ (Spanien) in der Ostsee eingetroffen – russische Schiffe beobachten derzeit ihr Vorgehen.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel:Nato-Manöver „Sea Shield“ im Schwarzen Meer: Déjà-vu des Kalten Krieges <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall George Floyd: Gerichtsmediziner-Büro in Minnesota nennt Todesursache
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Putin: Sukhoi-Erzeugnisse erregen „gewissen Schauder” bei Konkurrenten - Video
    Tags:
    Schiffe, Minenräumer, Ostsee, NATO