Widgets Magazine
20:00 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Unterstützer des WikiLeaks-Gründers Julian Assange (Archiv)

    WikiLeaks: Assanges Gesundheit schwer angegriffen

    © REUTERS / MOHAMMAD PONIR HOSSAIN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5365
    Abonnieren

    Der Gesundheitszustand des WikiLeaks-Gründers Julian Assange hat sich während seines Aufenthalts in der Botschaft Ecuadors ernsthaft verschlechtert, sagte die Anwältin des unabhängigen Journalisten, Jennifer Robinson, am Donnerstag laut Medienberichten.

    Seine Haftbedingungen im britischen Gefängnis seien ebenfalls besorgniserregend, denn sie könnten den Zustand ihres Mandanten noch mehr verschlimmern, so Robinson.

    „Wir sind über seinen Gesundheitszustand sehr besorgt (…) Jetzt befindet er sich im Grunde genommen in Einzelhaft in seiner Gefängniszelle“, sagte die Anwältin.

    Am selben Tag hatte im Westminster Magistrates' Court in London die erste gerichtliche Anhörung zur Frage der Auslieferung von Assange an die USA stattgefunden. Die Instanz kam im Ergebnis zu dem Schluss, dass die USA keine vollständigen Informationen zu ihrer Anfrage vorgelegt hätten. Aus diesem Grund solle die amerikanische Seite dem Gericht bis zum 12. Juni zusätzliche Dokumente, die für die Auslieferung des Journalisten erforderlich seien, zur Verfügung stellen, hieß es. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jennifer Robinson, Julian Assange, USA, Großbritannien