19:22 21 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10215
    Abonnieren

    Der deutsche Sportartikelhersteller wächst weiter. Der Umsatz stieg um sechs Prozent auf knapp 5,9 Milliarden Euro, wie Adidas am Freitag mitteilte. Gründe dafür sind die guten Geschäfte vor allen in China und Russland.

    Die Marken Adidas und Reebok konnten ihren Umsatz in Russland/GUS auf stolze 22 Prozent steigern, teilte der Konzern am Freitag mit. In China legten die Marken um 16 Prozent zu. In Nordamerika stieg der Umsatz um fünf, in Europa und Südamerika ging der Umsatz um drei Prozent zurück.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Adidas zahlt Fußballerinnen gleiche Prämie für WM-Titel wie Männern<<<

    „Wir sind erfolgreich ins Jahr gestartet, mit zweistelligen Umsatzzuwächsen in unseren strategischen Wachstumsbereichen China und E-Commerce sowie einer erneuten starken Verbesserung der Profitabilität“, sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender der Adidas AG.

    Weniger Umsatzwachstum, mehr Gewinn

    Weltweit liegt der Umsatz bei knapp 5,9 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr war der Umsatz mit acht Prozent rasanter gestiegen. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, dass das Wachstum wegen Produktionsengpässen in der ersten Jahreshälfte abflauen werde. Vorstandschef Rorsted kündigte an, dass die Zahlen in der zweiten Jahreshälfte weiter steigen würden.

    Der Gewinn wuchs nach Unternehmensangaben um gut 17 Prozent auf 875 Millionen Euro und fiel damit besser aus als erwartet. Dabei profitierte Adidas unter anderem von niedrigeren Beschaffungskosten. Der Gewinn aus fortgeführten Geschäften stieg um 16,5 Prozent auf 631 Millionen Euro.  

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Real Madrid vor Milliarden-Deal mit Adidas – Medien<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Erdgasstreit zwischen Ankara und Nikosia: Paris zeigt Flagge auf Zypern
    Tags:
    Reebok, Umsatz, Markenname, Gewinn, Adidas, China, Russland