SNA Radio
    HIV-Infizierung

    HIV-Verbreitung kann voll und ganz gestoppt werden – Studie

    CC BY 2.0 / NIAID / HIV-infected H9 T Cell
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1316
    Abonnieren

    Eine umfangreiche mehrjährige Studie hat gezeigt, dass die Antiretrovirus-Therapie die Übertragung von HIV vollständig blockiert. Dies schreibt „The Guardian“ unter Verweis auf eine wissenschaftliche Arbeit, die im Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht wurde.

    An der Studie beteiligten sich etwa eintausend homosexueller Paare, wo nur einer der Partner HIV-Träger war und Antiretrovirusmittel einnahm. Innerhalb von acht Jahren Beobachtungen wurde kein einziger Fall der Virusübertragung zwischen den Teilnehmern des Experiments fixiert. 15 Männer hatten sich infolge von ungeschütztem Sex mit jenen Personen infiziert, die sich keiner Antiretrovirus-Therapie unterzogen hatten.

    „Die Ergebnisse unserer Studie liefern einen erschöpfenden Beweis dafür, dass für homosexuelle Männer das Risiko einer HIV-Übertragung bei der Antiretrovirustherapie gleich null ist“, erklärte die Professorin Alison Rodgers von der University College London, die das Experiment mit leitete. Die Effizienz der Antiretrovirustherapie für heterosexuelle Paare wurde bereits früher bestätigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Weltneuheit: Nierentransplantation zwischen HIV-Positiven erfolgreich abgeschlossen<<<

    Im Jahr 2017 zählte man in der Welt etwa 40 Millionen HIV-Träger. 21,7 Millionen von ihnen hatten eine Antiretrovirus-Therapie gemacht.

    Die HIV-Infektion ist eine langsam fortschreitende Erkrankung, die durch das menschliche Immunschwächevirus herbeigerufen wird. Es befällt die Zellen des Immunsystems, infolgedessen seine Arbeit unterdrückt wird und sich später AIDS entwickelt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: AIDS besiegt? Zweiter HIV-Patient in der Geschichte virenfrei<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aids, University College London, Sex, Therapie, The Guardian, HIV, Methode