21:45 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5604
    Abonnieren

    Afghanische Spezialeinheiten haben einen Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat“* getötet, der für die Aktivitäten des IS im Norden Afghanistans sowie in Zentralasien verantwortlich war. Dies meldet die Nachrichtenagentur Khaama Press unter Verweis auf den Innenminister des Landes.

    Demnach führten Spezialeinheiten der Polizei am späten Freitagabend im Bezirk Dahana-e-Ghori einen Einsatz durch, in dessen Zuge der militante Führer Mufti Uzbek vernichtet wurde. Er soll unter anderem Terroranschläge in Nordafghanistan geplant und organisiert haben. Zudem sei er für die Ausrüstung und Finanzierung der Terroreinsätze in Zentralasien verantwortlich gewesen.

    Darüber hinaus vernichteten die Spezialkräfte mindestens drei Terrorkämpfer in der Provinz Baglan im Nordosten des Landes.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: IS-Terrorzelle in Gebiet Moskau ausgehoben – VIDEO<<<

    Beim Einsatz wurden Waffen und Militärausrüstung beschlagnahmt.

    * Terrororganisation, in Russland verboten

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Im Gegenzug für Friedensgespräche: Islamabad will Rückführung von zwei Millionen Afghanen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Tags:
    Terroraktivitäten, Anschläge, Anführer, Islamischer Staat, Afghanistan