17:41 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5835
    Abonnieren

    Der Präsident von Italiens parlamentarischer Antimafia-Kommission Nicola Morra hat vor einer Expansion mafiöser Clans in Richtung Österreich und Deutschland gewarnt. Darüber berichtet der „Kurier“.

    Vor allem gelte dieser Trend für die Achse Modena-Brenner, so Morra. In erster Linie habe sich die kriminelle Vereinigung „'Ndrangheta“ aus der süditalienischen Region Kalabrien in der deutschsprachigen Welt verankert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Berlin: Mutmaßlicher Serienbankräuber aus Österreich gefasst <<<

    Besonders attraktiv für die Mafia seien Wirtschaftssektoren wie der Tourismus im Raum Trentiner Garda, der Transportbereich und die Baubranche.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nord Stream 2: Österreichische OMV hält weiter zum Projekt – und nennt Bauende-Prognose<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Denkmal-Einweihung eine „Privatparty“ von Putin und Netanjahu? ARD-Korrespondentin erntet Kritik
    Tags:
    Kriminalität, Expansion, Mafia, Deutschland, Österreich, Italien