SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3210165
    Abonnieren

    In Köln ist ein Autokorso einer türkischen Hochzeitsgesellschaft hupend und mit heulenden Motoren an einer Polizeiwache vorbeigefahren und hat damit unter Anwohnern und Passanten für Aufregung gesorgt. Zumindest einer der Festteilnehmer soll in die Luft geschossen haben. Nach einem Fluchtversuch konnte die Polizei die Gesellschaft stoppen.

    Der Vorfall soll sich am Samstag ereignet haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kölner findet Zwillingsauto – Modell, Farbe und Kennzeichen identisch<<<

    Polizeiangaben zufolge hatten mehrere Augenzeugen Schüsse gemeldet. Die alarmierten Einsatzkräfte fuhren der Hochzeitskolonne hinterher.

    Die Lenker hätten dann versucht, in Nebenstraßen zu verschwinden. Die Beamten hätten sie schließlich angehalten und kontrolliert. Eine Schusswaffe sei nicht gefunden worden. Auf der Straße, auf  der die Schüsse gefallen sein sollen, hätten Polizisten aber mehrere Patronenhülsen entdeckt. Dass Verkehrsteilnehmer oder Passanten gefährdet gewesen oder behindert worden seien, konnte nicht nachgewiesen werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach zwei Angriffen mit Flasche: Mann in Magdeburg festgenommen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    Nord Stream 2: „Akademik Cherskiy“ verlässt deutschen Hafen Mukran und ankert in der Nähe
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Tags:
    Schüsse, Polizei, Feier, Hochzeit, Köln