Widgets Magazine
09:25 18 Juli 2019
SNA Radio
    Flughafen Scheremetjewo in Moskau (Archiv)

    Augenzeugen berichten von ersten Minuten nach Flugzeug-Brand in Moskau

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2235

    Nach der Bruchlandung und dem Brand eines Passagierjets der Fluggesellschaft Aeroflot im Flughafen Scheremetjewo bei Moskau haben Augenzeugen gegenüber dem russischen Sender 360° über die ersten Minuten nach dem Vorfall erzählt.

    Viele von ihnen äußerten, dass es keine Panik gegeben habe. Laut einer Augenzeugin sahen viele Menschen überhaupt nicht, was geschehen war. Es habe keine Ansagen über das Geschehene gegeben, keine Flüge seien abgesagt worden. Nur einige Flugsteige seien geändert worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Flugzeug in Moskau ausgebrannt: Offenbar 41 Tote <<<

    „Es hat überhaupt keine Panik gegeben. Feuerwehrleute und Krankenwagen sind herangefahren, man hat begonnen, die Maschine zu löschen“, zitiert der Sender eine Frau namens Alexandra.

    Menschen wurden ihr zufolge aus dem brennenden Jet „sehr schnell evakuiert“. „Wir haben gesehen, wie Leute aussteigen, herauslaufen“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Moskau: Erste Aufnahmen nach verheerendem Brand in Passagierflugzeug<<<

    Artjom, ein anderer Fluggast, will auch Feuerwehr- und Krankenwagen um die dringend zurückgekehrte Maschine gesehen haben.

    „Ich habe das überhaupt erst beim Boarding erfahren“, so der Augenzeuge.

    Zu dieser Zeit sei das brennende Flugzeug bereits gelöscht gewesen.

    ​Die Maschine des Typs Suchoi Superjet-100 der Fluggesellschaft Aeroflot war am Sonntag 28 Minuten nach dem Start in Richtung Murmansk umgekehrt und im Flughafen Scheremetjewo nördlich der russischen Hauptstadt notgelandet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neuer Luftfahrt-Riese: Russland baut Superfrachter<<<

    Der Passagierjet ist hart auf der Landebahn aufgeschlagen, wobei die Triebwerke Feuer fingen. Von den 78 Menschen an Bord des Flugzeugs haben 37 den verheerenden Brand überlebt.

    Der Kurzstreckenflieger Suchoi Superjet-100 ist die erste Neuentwicklung des russischen Flugzeugbaus nach dem Ende der Sowjetunion und seit 2011 zugelassen. Erst im vergangenen Herbst hatte die Fluggesellschaft Aeroflot den Kauf von weiteren 100 Jets dieses Typs angekündigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flughafen, Brand, Flugzeugunglück, Unglück, Passagierjet, Jets, Passagiermaschine, Fluggäste, Flugangst, Flugzeug, Flug, Aeroflot, Scheremetjewo, Moskau, Russland