SNA Radio
    Russische Polizisten (Symbolbild)

    Russische Einsatzkräfte enttarnen 30 Hitler-Anhänger

    © Sputnik / Nikolaj Chishnjak
    Panorama
    Zum Kurzlink
    105713
    Abonnieren

    In Russland ist eine Gruppe von Anhängern Adolf Hitlers aufgedeckt worden, die 30 Mitglieder zählt. Nach Angaben der Strafverfolgungsorgane sollen die Teilnehmer Schuss- sowie Stichwaffen in ihrem Arsenal gehabt haben.

    „Während der Hausdurchsuchungen bei den Radikalen wurden am 7. Mai  PCs, Handys, Datenspeicher sowie gedruckte Materialien und Zeichnungen, die Adolf Hitler und faschistische Symbole zeigen, ungeladene Kalaschnikows und Makarow-Pistolen beschlagnahmt”, hieß es.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: FSB: Zwei Terror-Zellen in Russland ausgehoben – Anschlag vereitelt<<<

    Außerdem wurden mehr als 20 Messer, kugelsichere Westen, Tarnkleidung,  Gummiknüppel, Radiogeräte, Bajonettmesser und Gaskartuschen gefunden.

    Laut einem Behördensprecher hat das staatliche Ermittlungskomitee in Moskau ein Strafverfahren gegen fünf Aktivisten der extremistischen Organisation eingeleitet.

    Die Mitglieder der Gruppe waren demnach an der Vorbereitung extremistischer und terroristischer Straftaten in den Städten Moskau, Wladimir und Rjasan beteiligt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Korruptionsbekämpfung: Mehr als 100 Staatsanwälte und Ermittler in Russland 2018 verurteilt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ermittlungskomitee Russlands, Beschlagnahme, Waffen, Durchsuchungen, Gruppe, Anhänger, Adolf Hitler, Russland