06:16 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Krankenhaus

    Niedersachsen: An Masern erkrankte Person gestorben

    © Sputnik / Warwara Gertje
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10831
    Abonnieren

    In Niedersachsen ist ein an Masern erkrankter Erwachsener gestorben. Die Infektion soll maßgeblich zum Tod beigetragen haben. Ob sie aber die Hauptursache für den Tod war, ist nicht bekannt.

    Dies solle erst in einigen Wochen festgestellt werden, sagte eine  Sprecherin des Kreises Hildesheim nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

    Die Sprecherin verfüge aber über keine Angaben zum Geschlecht oder zum Alter des Toten. In der Familie des Todesopfers habe es vorher einen Masernfall gegeben, hieß es vom Kreis. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es in Deutschland 2016 zwei erfasste Masern-Todesfälle. 2015 seien es drei gewesen. Es kann aber sein, dass einige Fälle nicht registriert wurden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Masern breiten sich rapide aus – Das sollten Sie dazu wissen<<<

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert die Einführung einer Impfpflicht für Kita- und Schulkinder. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, will Spahn mit Bußgeldern von bis zu 2500 Euro bestrafen lassen. Es würde zudem ein Kita-Ausschluss drohen. Die Maßnahmen sind Teil seines Gesetzentwurfs. SPD-Parteichefin Andrea Nahles unterstützt die Initiative.

    Das Masern-Virus ist hoch ansteckend. Mehr als 300 Menschen sollen in diesem Jahr in Deutschland erkrankt sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CSU-Veteran Stoiber wegen Russlandfreude vom Publikum beklatscht – Grünen-Chefin Baerbock opponiert
    Totale Kontrolle: „Container“ ortet Nato-Flugzeuge in Europa und Asien
    Russland: Weltweit stärkster Atom-Eisbrecher beginnt seine Probefahrt in der Ostsee – Video
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“