Widgets Magazine
10:49 24 Juli 2019
SNA Radio
    Ein Passagierjet der Fluggesellschaft Air France (Archivbild)

    Passagierflug von Air France im Iran notgelandet – zuvor „unerklärlichen” Sinkflug gemeldet

    CC BY-SA 2.0 / ERIC SALARD / F-GUGO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    336892

    Ein Passagierjet der französischen Airline Air France ist über dem Iran vom Flugradar verschwunden. Der Flug AF218 von Paris nach Mumbai hatte zuvor rapide an Höhe verloren. Nun hat die iranische Nachrichtenagentur Irna bestätigt, dass das Flugzeug im Land notlanden musste.

    Zuerst hatte das Portal Flightradar24 gemeldet, dass das Flugzeug rapide an Höhe verlor und ein Manöver machte, das an eine Notlandung erinnerte.

    Kurze Zeit später verschwand das Flugzeug komplett vom Flugradar.

    Wie Flightradar24 sofort hervorhob, könnte es ein Hinweis darauf sein, dass es auf dem Territorium vom Iran notgelandet ist.

    Laut dem französischen Portal „air plus news” auf Twitter ist kurze Zeit danach die erste Bestätigung eingegangen, dass der Passagierjet eine Notlandung in der iranischen Stadt Isfahan vollführt hat.

    Nun hat auch die iranische Nachrichtenagentur Irna gemeldet, dass der Flug AF218 in Isfahan notgelandet sei. Alle Passagiere seien wohlauf.

    Die Gründe für den rapiden Sinkflug sind derzeit dennoch unbekannt.

    Der Jet soll 257 Passagiere an Bord gehabt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Passagierjet der Biman Bangladesh Airlines in Myanmar bei Landung auf Flugfeld gestürzt<<<

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Computerbediener statt Piloten: Zusammenhang zwischen Boeing-737-Abstürzen und Crash in Moskau?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    verschwunden, Passagierjet, Frankreich, Iran, Air France