18:56 27 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10303
    Abonnieren

    US-Grenzer haben allein im April 109.000 Migranten inhaftiert, die illegal die amerikanisch-mexikanische Grenze passiert hatten. Somit haben die monatlichen Festnahmen seit 2007 ein Rekordhoch erreicht. Darüber schreibt die Zeitung „The Washington Post“ am Donnerstag.

    „Der Zoll- und Grenzschutz (CBP) hat im vorigen Monat 109.144 Migranten entlang der Grenze zu Mexiko festgenommen, was um sechs Prozent über dem Vormonatsniveau liegt“, so das Blatt. 

    Wie es weiter heißt, habe sich die Anzahl der illegalen Grenzübertritte im vergangenen Jahr verdoppelt. Bis Jahresende könne ihre Anzahl auf eine Million steigen.

    Zuvor hatte die mexikanische Innenministerin Olga Sánchez Cordero erklärt, dass allein im ersten Quartal dieses Jahres rund 300.000 Menschen versucht hätten, illegal über Mexiko in die USA zu gelangen. Ein Drittel von ihnen seien Minderjährige. 

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Tötung Soleimanis: Abgeordnete der Linksfraktion stellen Strafanzeige gegen Merkel
    Hat Putin einen Doppelgänger? Der Präsident gibt Antwort
    Russische Spezialkräfte bei Geheim-Einsatz gefilmt - Video
    Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege
    Tags:
    Rekordhoch, Zunahme, Zahl, Migranten, Mexiko, USA