09:04 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundestagsgezwitscher

    Von Europa, Nationalhymnen und einem Flughafen, der immer noch nicht fertig ist – Twittergewitter

    © Sputnik / Ewgenija Tschessnokowa/ Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    375
    Abonnieren

    Wie sieht eine Woche im Leben eines Bundestagsabgeordneten aus? Worüber denkt er nach, mit wem legt er sich an? Im Twitter-Universum unserer Parlamentarier finden sich diese Woche Spuren von Wahlkampf, ein bedeutender Jahrestag und eine Prise Spott über einen Flughafen, an dem immer noch nichts fliegt.

    Am Montag machen sich die Abgeordneten schon mal warm, den bis zu den EU-Wahlen sin des nur noch zwanzig Tage. Höchste Eisenbahn, die Wählerschaft zu mobilisieren! „Europa ist die Antwort“ auf alle drängenden Fragen, sind sich die Sozialdemokraten sicher.

     

    SPD-Staatsminister Michael Roth ist auch gern bereit, bei Kaffee und Kuchen darüber zu reden.

     

    Auch Grünen-Politiker Jürgen Trittin geht für die EU-Wahl Klinken putzen, hier in Holzminden:

     

    Dass die EU gut für Deutschland ist, sieht CDU-Abgeordneter Sepp Müller daran, dass dank ihrer Förderung in seiner Heimat Wittenberg eine Batteriefabrik gebaut werden konnte.

     

    Für einen auserlesenen Kreis unserer Abgeordneten startet die Woche ganz besonders sportlich: Der FC Bundestag bestreitet ein Heimspiel gegen die Auswahl der russischen Staatsduma. Mit zuversichtlichem Lächeln und feschem Trainingsanzug zeigt sich CSU-Politiker Stephan Pilsinger vor dem Match.

     

    Und das “linke Bollwerk” um Fabio De Masi nimmt schon mal Aufstellung.

     

    Genutzt hat es leider wenig – die Bundestags-Elf verliert die Partie mit 1:2.

    Am Dienstag richtet sich die Aufmerksamkeit auf die Türkei, wo die Wahl in Istanbul annulliert wurde.  Fraktionsübergreifend machen sich unsere Abgeordneten Sorgen, dass unter Erdogan die Demokratie in der Türkei abgeschafft wird.

    Am Mittwoch jährt sich zum 74. Mal der Tag der Befreiung. Ein guter Grund, auch mal „danke“ zu sagen, findet Linken-Politiker Brigitte Andrej Hunko.

     

    Frieden und Freiheit seien nicht selbstverständlich, erinnert CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak.

     

    Jürgen Trittin (Grüne) betont die Verpflichtung, nie wieder Krieg zu führen.

     

    Am Donnerstag zieht sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow mit der Forderung nach einer neuen Nationalhymne den Unmut der Kollegen zu. Ob wir sonst keine Probleme hätten, fragt sich SPD-Abgeordneter Martin Rosemann.

     

    Keine neue Nationalhymne, sondern einen neuen Ministerpräsidenten für Thüringen wünscht sich Leif-Erik Holm (AfD).

     

    Auch FDP-Chef Christian Lindner kann nichts Falsches an der aktuellen Hymne finden.

     

    “Singen müssen es eh die Boatengs”, wirft Fabio De Masi (Linke) ein und fordert mehr Soul und weniger Blaskapelle.

     

    Bekommt Berlin irgendwann doch noch den neuen Flughafen? Der BER gerät langsam aber sicher zum Symbol des Scheiterns und auch unsere Abgeordneten können sich die spöttischen Bemerkungen nicht verkneifen, wenn es mal wieder um ein mögliches Eröffnungsdatum geht. Selbst BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup scheint verwirrt: Mal versichert er, der Flughafen werde 2020 ganz sicher eröffnen, dann kann er es plötzlich doch nicht mehr garantieren. „Das ist Berlin“, konstatiert Thomas Jarzombek (CDU).

     

    FDP-Abgeordnete Bettina Stark-Watzinger scheint sich bereits von der Idee verabschiedet zu haben, dass die Hauptstadt die BER-Eröffnung noch erleben wird…

     

    Und ihr Parteikollege Daniel Föst findet, die Berliner Landesregierung habe für den BER einen Nachhaltigkeitspreis verdient.

     

    Anderswo ist man in Sachen Flugverkehr schon weiter – Amazon-Chef Jeff Bezos plant, ab 2024 auf dem Mond zu wohnen. Gute Sache, SPD-Politiker Karl Lauterbach und schlägt vor, Spenden zu sammeln, damit es noch ein bisschen schneller geht.

     

    Mit diesen astronomischen Aussichten entlassen wir Sie ins wohlverdiente Wochenende!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nein zu Sanktionen gegen Nord Stream 2: Maas appelliert an US-Senat
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Tags:
    Jeff Bezos, Flughafen BER, FDP, Christian Lindner, Nationalhymne, Die Grünen, Paul Ziemiak, Die LINKE-Partei, Befreiung, Tag des Sieges, Andrej Hunko, Recep Tayyip Erdogan, Demokratie, Türkei, CSU, SPD, CDU, Jürgen Trittin, Wahlkampf, EU, Twitter, Bundestag, Deutschland