SNA Radio
    Flüchtlinge im Mittelmeer (Symbolbild)

    Malta: Dutzende Migranten aus Seenot gerettet

    © AP Photo / Santi Palacios
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14256
    Abonnieren

    Wenige Stunden nach der Tragödie vor der Küste Tunesiens, die 65 Menschen das Leben kostete, haben die maltesischen Streitkräfte in der Nacht auf Samstag 85 Migranten aus Seenot gerettet. Das berichtete die Zeitung „Times of Malta“ am Samstag unter Verweis auf das Militär.

    Laut der Meldung ist das hölzerne Boot der Flüchtlinge vor Maltas Küste in Schwierigkeiten geraten. Ein Patrouille-Boot habe dann die Migranten - 77 Männer, sieben Frauen und ein Kind - aufgenommen und an Land gebracht.    

    Am Freitag waren mindestens 65 Migranten vor der Küste Tunesiens beim Untergang eines Boots ertrunken. Sie waren auf dem Weg nach Europa gewesen. Einige der Flüchtlinge konnten gerettet werden.

    Dabei handelte es sich um das schlimmste Unglück dieser Art seit Monaten. Die Flüchtlinge, die hauptsächlich aus Ländern südlich der Sahara stammen sollen, waren in der libyschen Hafenstadt Suara gestartet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Libyen, Rettung, Seenot, Migranten, Tunesien, Malta