07:20 20 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 417
    Abonnieren

    Es wurden bereits mehrere Täter festgenommen, doch die Brandstiftungsserie auf der bei deutschen Touristen beliebten Ferieninsel Mallorca hört nicht auf.

    Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, wurden bereits drei mutmaßliche Feuerteufel verhaftet, dennoch brennt es in den Straßen von Palma de Mallorca weiter. So sei in der Nacht auf Samstag zunächst ein Auto im Gewerbegebiet Son Castelló von Unbekannten in Brand gesteckt worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Geschmacklos“ – Video schockiert Fans von Michael Schumacher<<<

    Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr seien die Flammen schnell gelöscht worden.

    Nur wenige Stunden später, gegen 4.30 Uhr, sei es dann wieder zu Brandlegungen gekommen. Diesmal wurden mehrere Müllcontainer im Carrer Aragó angezündet.

    Auch hier musste die Feuerwehr mit der Unterstützung der Nationalpolizei schnell eingreifen, um zu verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Autos oder Gebäude überspringen.

    Nur 24 Stunden zuvor waren mehrere Müllcontainer im Carrer Eusebi Estada in Brand gesteckt worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Vorfall vor Mallorca: Fähre stößt mit riesigem Pottwal zusammenVorfall vor Mallorca: Fähre stößt mit riesigem Pottwal zusammen<<<

    Zu ersten solchen Brandstiftungen sei es im November 2017 gekommen. Seitdem hätte es mindestens 360 Fälle von angezündeten Müllcontainern gegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Auto, Brandstiftung, Insel, Urlaub, Mallorca