SNA Radio
    Pension in Passau, wo am 11. Mai drei Tote entdeckt wurden

    Rätselhafte Armbrust-Morde in Passau: Zwei weitere Leichen gefunden

    © AFP 2019 / Lino Mirgeler / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    381157

    Die Ermittlungen zum Fall der drei Menschen, die in einer Passauer Pension tot aufgefunden worden waren, führen die Polizei zu weiteren schaurigen Funden. Nun sind laut einer Meldung der „Allgemeinen Zeitung“ am Montag in der Wohnung einer der Toten zwei weitere Leichen entdeckt worden.

    Die Wohnung befindet sich demnach in Wittingen und gehört der 30-jährigen Frau, auf deren Leiche man vor zwei Tagen in Passau gestoßen war.

    Einige Medien haben Details zu dem Mord in der Pension veröffentlicht. Das Nachrichtenportal „tz.de“ führte Details darüber an, wie der grausige Fund erfolgte.

    Als ein Zimmermädchen am Samstag den Raum reinigen wollte, öffnete sie die Tür nur einen Spalt und erblickte einen Körper auf dem Bett.

    „Da hat jemand eine Puppe draufgelegt“, sagte die Frau laut dem Portal zu einer Mitarbeiterin. „Eine Puppe? Das kann doch nicht sein“, soll ihre Kollegin geantwortet haben.

    Als sie das Zimmer betraten, wurde ihnen schnell klar, dass es sich um keine Puppe, sondern um drei tote Pensionsgäste handelte.

    Die „Passauer Neue Presse” gab ebenfalls neue grausige Informationen preis: Laut einem Bekannten eines Zimmermädchens steckten die Pfeile in Brust und Kopf der Opfer. Zwei Leichen hätten Hand in Hand im Bett gelegen, die dritte lag in einer Blutlache auf dem Boden, ebenfalls mit einem Pfeil in der Brust.

    Darüber hinaus soll die Polizei im Laufe der Ermittlungen ein Fahrzeug beschlagnahmt haben. Den Angaben der „Passauer Neuen Presse“ zufolge handelt es sich dabei um einen Renault-Pick-up. 

    „Auf dem Heck des Pick-ups sind zwei schwarze Aufkleber angebracht: Einer zeigt einen Bogenschützen, der zweite die Buchstaben ‚FMJ‘. Sie könnten für ‚Full Metal Jacket‘ stehen, Englisch für Vollmantelgeschoss“, schreibt das Blatt.

    Außerdem hingen an der Windschutzscheibe Plaketten mit den Worten „Jagdbetrieb“ und „Forstverwaltung im Einsatz – Rheinland-Pfalz“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Grausiger Fund in Passauer Pension: Drei Leichen, daneben zwei Armbrüste<<<

    Am Samstag waren drei Tote in einem Gastzimmer einer Pension in Passau entdeckt worden. Neben den Leichen lagen zwei Armbrüste, in den Körpern wurden Pfeile gefunden.

    Bei den Aufgefundenen handelt es sich um eine 33-jährige Frau und einen 53-jährigen Mann aus Rheinland-Pfalz, sowie um eine 30-Jährige aus Niedersachsen.

    Die Ermittlungen dauern an, für Montag ist eine Obduktion der Leichen geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mord, Passau