16:05 20 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2214510
    Abonnieren

    Das deutsche U-Boot U36 hat laut Marineangaben nach dem Ablegen im norwegischen Hafen Haakonsvern den Grund berührt, wie dpa meldet.

    Laut einem Marinesprecher sollen die Ruder leicht den Meeresgrund berührt haben. Ein weiterer Marinesprecher teilte gegenüber dem NDR mit, dass das deutsche U-Boot aus eigener Kraft fahren könne und dabei manövrierfähig sei. Demnach gibt es keine Verletzten.

    Derzeit sollen die Bildaufnahmen eines Tauchers ausgewertet werden, um das genaue Ausmaß der Schäden zu prüfen.

    U36 gehört dem einzigen deutschen U-Boot-Geschwader an. Das U-Boot war nach Marineangaben Ende Januar zu einer vier Monate langen Fahrt nach Norwegen verabschiedet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Forscher attestiert Coronavirus in Russland „eigenartiges“ Verhalten
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Grund, Unfall, U-Boot, Deutschland, Norwegen