SNA Radio
    Arabische Koalition fliegt Bombenangriffe im Jemen (Archiv)

    Luftschlag der Saudi-Koalition im Jemen – Mindestens zwei Russinnen unter den Verletzten

    © AP Photo / Hani Mohammed
    Panorama
    Zum Kurzlink
    134192

    Die von Saudi-Arabien angeführte Koalition hat im Jemen einen Luftschlag ausgeführt. Mehrere Menschen sollen dabei getötet worden sein, zahlreiche weitere sind verletzt. Unter den Verletzten sind offenbar mindestens zwei Russinnen. Das berichtet der Sender der Huthis, Al-Masirah, am Donnerstag.

    Die beiden Russinnen seien beruflich im Jemen tätig gewesen. Der Luftschlag habe sie in der Hauptstadt des Landes Sanaa getroffen.

    Sie seien in ein Krankenhaus gebracht worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Saudi-Arabien meldet bewaffnete Drohnen-Attacke auf Erdölpipeline<<<

    „Unter den Verletzten sind zwei Russinnen, die in dem Bezirk lebten, der (vom Luftschlag) getroffen wurde”, berichtet der Fernsehsender unter Berufung auf einen Vertreter des Gesundheitsministeriums der Huthis.

    ​​

    ​Nach Angaben des Fernsehsenders arbeiteten die verletzten Frauen im Gesundheitswesen, derzeit seien sie im Krankenhaus.

    Zuvor hatte der Sender berichtet, dass die arabische Koalition ein Wohngebiet in Sanaa bombardiert hatte.

    Nach ersten Meldungen waren dabei mindestens sechs Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Jemen: Offenbar elf Zivilisten bei saudischem Luftangriff getötet<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren