13:24 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6211
    Abonnieren

    Eine Schule im US-Bundesstaat Ohio muss bis Jahresende geschlossen bleiben, nachdem in der Lehranstalt Spaltmaterial entdeckt worden war, berichtet BBC am Donnerstag.

    Angereichertes Uran, Neptunium-237 und Plutonium seien in einer Schule in Piketon im Süden von Ohio nachgewiesen worden. Das Spaltmaterial könne krebserregend wirken. Die Schule werde von rund 320 Kindern besucht, hieß es.

    >>>Mehr zum Thema: Für 2,8 Mio. Dollar: Georgiens Polizei beschlagnahmt Uran vor illegalem Verkauf<<<

    Derzeit versuchen zuständige Behörden, die Quelle der Strahlung zu ermitteln. Ortseinwohner schließen nicht aus, dass das Spaltmaterial von der etwa zwei Kilometer von der Schule liegenden Gasdiffusionsfabrik stammt. Früher wurde dort Uran, darunter auch waffenfähiges, angereichert. Diese Arbeiten wurden aber 2001 eingestellt, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tesla feuert Projektleiter in Brandenburg: Wegen unbezahlter Wasserrechnungen?
    Kurvige Influencerin versteckt Kamera in ihren Leggins und filmt heimlich Männer-Blicke – Video
    Tags:
    Strahlung, Schule, Ohio, USA