SNA Radio
    Passagierjet des Typs Boeing 737 MAX 8 (Archivbild)

    Nach schweren Fehlern und langem Warten: Problemflieger von Boeing kriegt Update

    © AP Photo / Ted S. Warren
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2116

    Nach zwei Abstürzen hat Boeing der US-amerikanischen Luftaufsichtsbehörde FAA ein Software-Update vorgestellt, das das Problem des Flugzeugtyps 737 Max beheben soll. Darüber hinaus gibt es nun wohl ausführlichere Trainingsmaterialien für die Piloten. Ob und wann die 737 Max wieder fliegen dürfen, steht damit nicht fest.

    Nach 360 Stunden Flugzeit bei insgesamt 207 Flügen hat Boeing am Donnerstag ein Update der viel kritisierten MCAS-Software zur Verfügung für seinen Flieger 737 Max bekannt gegeben. Die Software, die eigentlich Strömungsabrisse verhindern soll, soll für zwei Abstürze in Indonesien und Äthiopien verantwortlich sein.

    Die Software sei insgesamt 360 Stunden in 207 Flügen getestet worden. Boeing will der Federal Aviation Administration (FAA), der Luftfahrtbehörde der USA, zusätzliche Informationen zur Bedienung der Software durch Piloten in unterschiedlichen Situationen zur Verfügung stellen. Daraufhin sollen Boeing und die FAA einen Zertifizierungstestflug planen. Boeing soll ferner erweiterte Trainings- und Weiterbildungsmaterialien entwickelt haben, die derzeit von der FAA und anderen Aufsichtsbehörden auf der Welt untersucht werden.

    Beim Absturz zweier Boeing-Flieger des Typs 737 Max steht die Software MCAS im Verdacht, die Nase der Flieger auf den Boden gerichtet zu haben, sodass die Maschinen im Sturzflug auf den Boden niedergingen und die Besatzung nicht mehr dagegenhalten konnte. Aufgrund der Ähnlichkeiten im Unfall-Hergang war kurz nach dem zweiten Absturz ein Flugverbot für Maschinen dieses Typs ergangen. Bei den Abstürzen waren insgesamt 346 Menschen ums Leben gekommen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Computerbediener statt Piloten: Zusammenhang zwischen Boeing-737-Abstürzen und Crash in Moskau?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    FAA (Federal Aviation Administration), MCAS-System, Boeing 737 Max, Update, Boeing