22:32 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10526
    Abonnieren

    In Hannover fand am Freitag ein Großeinsatz der Polizei statt. Laut Medienberichten soll ein Mann mit einer Maschinenpistole in das Geschäft Galeria Kaufhof in der Osterstraße eingedrungen sein. Das Areal wurde abgesperrt. Später stellten sich die Meldungen als Falschalarm heraus.

    Laut der HAZ hatte die Polizei das Gebiet rund um das Einkaufszentrum räumen lassen. Die Beamten sollen nach einem bewaffneten Mann gesucht haben. Der Verdacht war, dass er möglicherweise mit einer Maschinenpistole bewaffnet war.

    ​Lange Zeit gab die Polizei keine genaueren Informationen zu dem Vorfall bekannt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Hochzeits-Blockade auf Autobahn A3: SEK-Einheit durchsucht Wohnungen<<<

    Die Polizei war mit schwer bewaffneten Beamten vor Ort, auch ein Polizeihubschrauber soll in der Innenstadt im Einsatz gewesen sein.

    Laut der „Bild” haben sich die telefonischen Hinweise jedoch als Falschalarm herausgestellt.

    Die Polizei hat eine abschließende Pressemitteilung zu dem Einsatz angekündigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Todesschuss in Karlsruhe: Tatverdächtiger flüchtig<<<

    Der Einsatz sei jetzt aber definitiv beendet.

     

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Anschlag vorbereitet: Verdächtige in Niederlanden und Mainz festgenommen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Antidiskriminierungsgesetz „umgehend kippen“: Polizisten aus NRW wollen nicht mehr nach Berlin
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Tags:
    Galeria Kaufhof, Maschinenpistole, Polizei, Spezialeinsatzkräfte, Mann, bewaffnet, Hannover, Einkaufszentrum