12:54 24 Juni 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    EU-Wahl-Sozialisten in Holland vorn; 175 Jahre Haft für Assange; Viagra kostenlos

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9718

    +++ Europawahl-Sozialisten in Holland vorne +++ Ibiza-Video hätte nicht veröffentlicht werden müssen, sagt Gauland  +++ US-Behörden weiten Anklage gegen Assange deutlich aus +++ Eishockey WM – Deutschland raus +++ Zu wenig Kinder – französischer Bürgermeister will Viagra verteilen +++

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Freitag geschehen ist.

    Europawahl-Sozialisten in Holland vorne

    Die Europawahl hat begonnen. In den Niederlanden liegen nach einer Prognose die Sozialisten des europäischen Spitzenkandidaten Frans Timmermans überraschend vorn. Thierry Baudet, der neue Shootingstar der niederländischen Rechten, und sein Forum für Demokratie wurden demnach nur viertstärkste Kraft. In Großbritannien zeichnet sich ein Triumph für die Brexit-Partei von Nigel Farage ab, die nach Umfragen bis zu 38 Prozent der Stimmen erhalten könnte.

    Ibiza-Video hätte nicht veröffentlicht werden müssen, sagt Gauland

    Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat das folgenschwere Strache-Video als kriminelle Machenschaft bezeichnet und die Veröffentlichung des heimlichen Mitschnitts kritisiert. Das Video hätte man nicht veröffentlichen müssen, sagte Gauland im ZDF über das Skandalvideo, das letztlich zum Rücktritt des österreichischen Rechtspopulisten Heinz-Christian Strache als Chef der FPÖ und Vizekanzler führte. Die Art, wie man hier einen Menschen vorgeführt habe, gehe über das politische, öffentliche Interesse hinaus.

    US-Behörden weiten Anklage gegen Assange deutlich aus

    Die US-Justizbehörden haben die Anklage gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange deutlich ausgeweitet und 17 neue Punkte hinzugefügt. Assange droht damit im Fall einer Auslieferung an die USA und einer Verurteilung in allen 18 Anklagepunkten eine Höchststrafe von bis zu 175 Jahren. Nach der neuen Anklageschrift, die die bisherige ersetzt, wird Assange wegen der Veröffentlichung von Geheimmaterial nun auch unter dem US-Spionagegesetz angeklagt.

    Eishockey WM – Deutschland raus

    Deutschlands Eishockey-Team ist im WM-Viertelfinale ausgeschieden. Trotz einer lange guten Leistung verlor die DEB-Auswahl mit 1:5 gegen Tschechien. Damit beendet Deutschland die erste Weltmeisterschaft unter dem neuen Bundestrainer Toni Söderholm auf dem sechsten Platz.

    Zu wenig Kinder – französischer Bürgermeister will Viagra verteilen

    Der Bürgermeister eines Dorfes in Frankreich will dem drohenden Bevölkerungsschwund mit ganz besonderen Methoden entgegenwirken. Er habe vorgeschlagen, in der Gemeinde die Potenzpille Viagra verteilen zu lassen, erklärte der Bürgermeister von Montereau, Jean Debouzy, der DPA. Damit wolle er die Bewohner zur Produktion von mehr Kindern anregen, so Debouzy – denn Montereau und auch die Nachbargemeinde haben ein Nachwuchsproblem. Es gebe nicht genügend Kinder, um künftig alle Schulklassen zu füllen, sagte der Bürgermeister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren