14:44 17 Juni 2019
SNA Radio
    Indische Sicherheitskräfte (Archivbild)

    Einer der gefährlichsten Männer Indiens offenbar tot

    © REUTERS / RUPAK DE CHOWDHURI
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7750

    Die indischen Sicherheitskräfte haben Medienberichten zufolge einen der meistgesuchten Terroristen des Landes getötet. Zakir Rashid Bhat, Anführer des regionalen Ablegers der Terrororganisation al-Qaida *, wurde bei einer Razzia im Bundesstaat Jammu und Kaschmir aus dem Verkehr gezogen, meldet die Agentur ANI.

    Zakir Rashid Bhat, auch bekannt als Zakir Musa, und seine Gefolgsleute seien am Donnerstag in der Stadt Srinagar aufgespürt und in einem Gebäude blockiert worden, erfuhr ANI aus indischen Sicherheitskreisen. Bei einem Schusswechsel mit den Sicherheitskräften sei er getötet worden. Eine Bestätigung von offizieller Seite liegt nicht vor.

    Zakir Musa galt seit Jahren als einer der gefährlichsten und meistgesuchten Terroristen Indiens. Die von ihm geführte Terrorzelle steckt hinter einer Reihe von Terrorattacken in Jammu und Kaschmir.

    * Terrororganisation, in Russland verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terrorismus, Al-Qaida, Indien