SNA Radio
    Syrische Flüchtlinge

    Syrien: Tausend Flüchtlinge an einem Tag heimgekehrt

    © Sputnik / Mikahil Alaeddin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141062

    Mehr als eintausend syrische Flüchtlinge sollen in den letzten 24 Stunden aus Jordanien und dem Libanon in die Heimat zurückgekehrt sein. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Zentrums für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hervor.

    „In den vergangenen 24 Stunden kehrten 1.041 Flüchtlinge aus den ausländischen Territorien nach Syrien zurück, und zwar 342 Menschen (darunter 103 Frauen und 175 Kinder) über die Kontrollpunkte Jaydet-Yabus und Talkalakh aus dem Libanon und 699 Menschen (darunter 210 Frauen und 356 Kinder) über den Kontrollpunkt Nasib aus Jordanien“, heißt es in der Erklärung.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Kein Frieden für Syrien? – Westlicher Wirtschaftskrieg und neuer Terror <<<

    Es wird betont, dass 17 Syrer an die Orte ihres ständigen Wohnsitzes in Syrien zurückgekehrt seien.

    Nach Angaben des Flüchtlingsaufnahmezentrums sollen die Pioniereinheiten der syrischen Streitkräfte innerhalb der letzten 24 Stunden 2,4 Hektar Land entmint haben. Außerdem seien 23 Sprengkörper vernichtet worden.

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrormiliz „Islamischer Staat“* (auch IS / Daesh) in Syrien und im Irak verkündet. In einigen Regionen dieser Länder dauern noch Kämpfe gegen die Terroristen an. Die größte Aufmerksamkeit wird gegenwärtig der politischen Regelung, dem Wiederaufbau Syriens und der Rückkehr von Flüchtlingen gewidmet.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Russland und Syrien: USA verhinderten Rettung der Flüchtlinge im Rukban-Lager <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Zentrum für Vesöhunung der Konfliktparteien, Heimkehr, Flüchtlinge, Syrien