08:56 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2338
    Abonnieren

    Der ehemalige Bürgermeister von Teheran und Ex-Berater des iranischen Präsidenten, Mohammad Ali Najafi, hat gestanden, seine zweite Frau erschossen zu haben. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Fars unter Verweis auf die Staatsanwaltschaft Teheran am Dienstag.

    Demnach ergab sich Najafi der Polizei und gestand, seine Frau wegen Familienangelegenheiten getötet zu haben. Anschließend wurde er verhaftet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 102-Jährige unter Mordverdacht: Hat sie 92-Jährige Mitbewohnerin getötet?<<<

    Den iranischen Medien zufolge war Mitra Najafi, eine der beiden Ehefrauen Najafis, am Dienstag tot in ihrem Haus im luxuriösen Stadtteil Saadat Abad im Nordwesten Teherans aufgefunden worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Hilfloser Rentner in Wittenburg erstochen – Flüchtling bekommt lebenslang<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Tags:
    Nachrichtenagenturen, Polizei, Haus, Medien, Staatsanwaltschaft, Staatsanwaltschaft, Farsnews, Bürgermeister, Iran, Teheran, Tötung