23:57 16 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6505
    Abonnieren

    Bei einem Großeinsatz der Polizei in der Frankfurter Innenstadt hat es nach Angaben eines Sprechers Festnahmen gegeben.

    Am Dienstag, gegen 19.00 Uhr, gingen Zeugenanrufe bei dem Notruf der Frankfurter Polizei ein, wonach sich Personen aus Richtung Klaus-Mann-Platz auf die Konstabler Wache zubewegten und Schüsse abgäben. ​Die Polizei rief via Twitter dazu auf, den Bereich Konstablerwache in der Fußgängerzone zu meiden. 

    Im Zuge der durchgeführten Fahndung konnten ca. 15 Minuten später an der Konstablerwache vier Männer festgenommen werden, hieß es in der Pressemitteilung der Polizei. Einer dieser Männer behauptet, Opfer in dieser Sache zu sein. Zu den Hintergründen können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

    ​Laut der Polizei wies einer der Festgenommenen eine leichte Stichverletzung am Oberkörper, ein anderer eine leichte Schussverletzung am Bein auf. Eine Schusswaffe und ein Messer wurden sichergestellt.

    Weitere details zu dem Vorfall sollen am Mittwoch erfolgen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Verdacht auf Bestechung und Untreue: Durchsuchungen bei Porsche im Raum Stuttgart<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Russische Ex-Präsidentschaftskandidatin Sobtschak veröffentlicht Oben-ohne-Foto
    Tags:
    Festnahmen, Schüsse, Polizei, Frankfurt am Main, Deutschland