03:25 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    793
    Abonnieren

    Mehr als 20 Kämpfer der Terrormiliz „Haiʾat Tahrir asch-Scham“* (ehemals „Dschebhat an-Nusra“*) haben nach Angaben des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien die Stadt Kafr Nabudah in der syrischen Provinz Hama angegriffen.

    Laut dem Chef des russischen Versöhnungszentrums, Viktor Kuptschischin, setzten die Terroristen drei geländegängige Fahrzeuge ein, die mit schweren Maschinengewehren ausgerüstet worden waren. Bei der Abwehr des Angriffs habe die syrische Armee ein gegnerisches Fahrzeug und rund zehn Terroristen vernichtet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Hama: Rund 450 Al-Nusra-Terroristen greifen Stellungen der syrischen Armee an<<<

    Illegale Milizen in der Deeskalationszone Idlib würden weiterhin gegen die vereinbarte Waffenruhe verstoßen, betonte Kuptschischin. In den zurückliegenden 24 Stunden hätten Terrorkämpfer die Städte Kinsibba, Beit Jnauro, Roys Usleiman, Safsafah, Hamrat, Jubb-al-Zaur, Shillif, Royset-Rushu und Nahshebba in der Provinz Latakia sowie die Städte Halfaya, Jubb Ramlah und Kornaz in der Provinz Hama beschossen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrien: Feuerangriff der Terroristen auf Skalbia – Tote und Verletzte unter Zivilisten gemeldet<<<

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Terrormiliz, Terrorkämpfer, Terroristen, Dschebhat an-Nusra, Al-Nusra-Front, Hajat Tahrir al-Scham, Hayat Tahrir al-Scham, Haiʾat Tahrir asch-Scham, Syrien